Termine

Morbacher Frühling / Weinmarkt

29.04.2018

Sommer-Nacht-Shopping

15.06.2018


Weitere Events

MarqueeAholic

+++ Kruel Autoteile hat die neuen Verkaufsräume im Industriegebiet auf Hambuch fertig eingerichtet +++ Bei Lederwaren Gerhard ist die neue Schulranzenkollektion 2018 eingetroffen +++ Pauly Elektrotechnik ist ab sofort exklusiver Fachhandelspartner von Loewe TV-Geräten. Die Marke Loewe steht für höchste Produktqualität „Made in Germany“ und bietet ein TV-Erlebnis mit Perfektion in Bild und Ton +++ Bei Ottos Junge Mode sind pünktlich zum Morbacher Herbst die neuen Winterjacken eingetroffen +++ Katharina Melchisedesch hat ihre Ausbildung bei Provinzial Servatius & Adam-Müller mit der Bestnote eins bestanden und ist bei der Agentur weiterhin als Kundenberaterin tätig +++ Bei Auto-Gorges sind die neuesten Winterreifenmodelle unterschiedlicher Marken eingetroffen. Terminabsprache zum Reifenwechsel ist bereits möglich +++ Orthopädietechnikermeister Guido Raida vom Sanitätshaus Raida ist zertifiziert für das elektronische Kniegelenk Kenevo von Otto Bock +++ ImmobilienBund Michael Nieswiodek übernimmt als neues Angebot die Überprüfung von Nebenkosten- und Betriebskosten-Abrechnungen zum Festpreis +++ Bei Roman Wagner Hörgeräte können Sie neu Audeo B-Direkt Hörgeräte testen, die sich per Bluetooth einfach mit jedem Mobiltelefon und Fernseher verbinden lassen +++ Die Schreinerei Zimmer- Blasius hat 2 neue Mitarbeiter: Nico Paul aus Morbach hat seine Ausbildung begonnen, Andreas Auler aus Talling-Neunkirchen unterstützt das Team als Schreinergeselle +++

Neue Adresse für Selbstnäher

Modegestalterin eröffnet Geschäft in Morbach

irina-schallDie Bischofsdhronerin Irina Schall hat am Unteren Markt in Morbach ein Geschäft für Nähfreunde eröffnet. In ihren neuen Geschäftsräumen im ehemaligen Verkehrsamt im Hause Mettler finden alle die, die sich schon mal selbst ein Kleidungsstück anfertigen, und die, die es lernen wollen, eine neue Heimat. Die 35-jährige bietet bereits jetzt Stoffe in vielen Farben und Qualitäten an. Nach und nach will sie das Sortiment mit Kurzwaren aller Art wie Nähgarn oder Reißverschlüsse weiter ausbauen.

Schall hat in Düsseldorf Modedesign studiert und ist von Beruf Modegestalterin. „Ich mache auch Änderungen und Maßanfertigungen“, sagt sie. Beispielsweise will sie in Kürze selbst entworfene Kommunionkleider zeigen.

Doch Schall will mehr als nur ein Geschäft zum Verkaufen aufbauen. Frauen, Männer und auch Kinder, die das Nähen lernen wollen, können an ihren Nähkursen teilnehmen. Einmal pro Woche will sie demnächst auch einen Nähtreff für Fortgeschrittene einrichten, an dem sich routinierte Näher treffen und während ihrer Arbeiten austauschen können.

 

<< Zurück