Termine

Morbacher Herbst

29.09.2019

Gewerbeschau

12. - 13.10.2019

 

Weitere Events

Newsticker

+++ Im Gasthaus Pitcher In meinem Betrieb gibt es mit Veronika Schell eine neue Mitarbeiterin +++ Neu eingetroffen bei der Firma Rollnapf ist Belcando Mastercraft Lamm mit 8o Prozent Frischfleisch ohne Getreide und Kartoffeln. Erhältlich in 500-Gramm Beuteln, 2,2-Kilogramm-Beuteln und 10-Kilogramm-Säcken +++ Seit dem 1. Januar 2019 verstärkt Philip Damberger aus Longkamp das Volkswagen Verkaufsteam von Auto-Gorges +++ Kruel Autoteile und Industriebedarf hat Elektrowerkzeuge der Marke Milwaukee neu im Programm +++ Unter dem Motto "we love to roll" gibt es im Schuhhaus Roth die neue Generation von gabor rolling soft sensitive. Diese Schuhe sind extra leicht, besonders flexibel und ermöglichen ein natürliches Abrollen +++ Bei Otto’s Junge Mode sind pünktlich zum Morbacher Frühling die neuen Frühjahrsjacken in den Farben rot, aqua, aprikot, oliv und blau eingetroffen +++ Der Ofenladen Morbach hat von der Firma Austroflamm einen neuen Holzofen angeschlossen - Fynn Xtra – zeitlos elegant, die Keramik in schwarz matt, die Oberfläche mit feinen Rillen +++ Bei e-design ist die neue Kappenpresse eingetroffen. Wir bedrucken und beflocken Caps und alle anderen Textilien mit Ihrem Logo oder persönlichen Motiv +++ Blumen-Thömmes hat ab 1. April das Geschäft Dienstag ab 13 Uhr geschlossen. An allen anderen Wochentagen ist bis 18 Uhr geöffnet, Samstag bis 13 Uhr, Sonntag von 10 bis 12 Uhr +++ Neu im Sortiment von Vinum sind Käsespezialitäten aus Italien +++ Neu in der Versicherungsagentur VPV Mario Krämer ist Jutta Spieß. Sie unterstützt das Team bei KFZ Versicherungen und im Kundenservice +++ Lust auf ein Leben unter Strom? Pauly Elektrotechnik vergibt für das Ausbildungsjahr 2019 noch einen Ausbildungsplatz als Elektroniker/in +++ Holzwurm NaturHolzmöbel beteiligt sich ab April 2019 bei der Morbach Karte +++

25 Jahre ein Zentrum für die richtige Therapie

therapie zentrum 2019 03 07Ein Morbacher Fachbetrieb feiert Jubiläum: Das Zentrum – Praxis für Physiotherapie ist vor 25 Jahren eröffnet worden. Begonnen haben die beiden Firmengründer David Schmitz und Harald Rosner mit klassischer Physiotherapie. Heute zeigt sich das Zentrum im Morbacher Ortskern als vielseitige Praxis mit einem großen Gesundheits- und Fitnessangebot.

28 verschiedene Behandlungen und Leistungen stehen alleine auf dem Infoschild am Praxis­eingang, angefangen von Krankengymnastik bis hin zu Herz-Kreislauftests mit individueller Behandlung. „Und das ist noch nicht alles“, sagt Harald Rosner. „Wir decken mit unserem 30-köpfigen Team alle Bereiche der modernen Physiotherapie ab.“ Dazu gehören auch außergewöhnliche Leistungen wie die Bobath-Therapie, mit der nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche mit neurologischen Erkrankungen behandelt werden können. „Es gibt nicht viele Praxen, die das anbieten“, sagt David Schmitz. Eine Manualtherapie um funktionell gestörte Gelenke zu mobilisieren? Die Lehnert-Schroth-Therapie, um eine Formverschiebung der Wirbelsäule zu behandeln? Lymphdrainagen? Übungen zum Entkleben der Faszien? Schmerztherapien nach Liebscher und Bracht? All das erhalten Patienten im Zentrum – Praxis für Physiotherapie.

Wichtig ist den beiden In­habern die Behandlung von Kindern und Jugendlichen. Denn Fehlentwicklungen können bei jungen Menschen einfacher behandelt und Probleme im Erwachsenenalter gleichzeitig vermieden werden. Zu den genannten Behandlungen kommen gerätegesteuerte Therapien, wie Stoßwellen- und Elektrotherapien sowie Ultraschallbehandlungen. Hinzu kommen medizinische Trainingstherapien im praxiseigenen Fitnessraum mit modernen Geräten. „Wir wollen fachlich richtig trainieren lassen“, sagt David Schmitz. Das gilt auch für das umfangreiche Kursangebot: „Wir bieten derzeit 17 Rehasportkurse an“, sagt Harald Rosner. Dazu gehören Fitnesskurse wie Bauch-Beine-Po und Pilates, aber auch Entspannungskurse wie Yoga. Dafür gehen die Fachkräfte des Zentrums auch in Firmen, um bei deren Mitarbeitern vor berufsbedingten Krankheiten vorzubeugen.

Hinzu kommen 100 Hausbesuche pro Woche, beispielsweise bei bettlägerigen Patienten. In den 25 Jahren haben Rosner und Schmitz immer viel Wert auf die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter gelegt, denen sie viel zu verdanken haben und ohne die es das Zentrum in der vielseitigen Form nicht geben würde. „Alle Physiotherapeuten haben mindestens ein Spezialgebiet“, sagt David Schmitz. „Wer zu uns kommt, kann deshalb sicher sein, von jemand behandelt zu werden, der sich auskennt“, ergänzt Harald Rosner.

 

<< Zurück

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz