Termine

Gewerbeschau

12. - 13.10.2019

Der total verrückte Freitag

29.11.2019

 

Weitere Events

Newsticker

+++ Bei Rustige Elektrotechnik verstärkt Adrian Ignat das Team im Elektrobereich +++ Der neue Volkswagen Passat Variant ist bei Auto Gorges eingetroffen, auch in der Ausstattungsvariante Alltrack, und ab sofort als Plug-IN-Hybrid „GTE“ zu bestellen +++ Das Tierlädchen hat neu im Sortiment: PerNaturam - hochwertige Futterergänzung für Hunde, gekühlte Wurst für Hunde und viele Artikel der Hunsrücker Hanfkampagne +++ Das Schünke Bauzentrum Morbach hat sein Sortiment an Innen- und Außenfarben mit Produkten der Firma Krautol erweitert. Zudem können Kunden sämtliche Farben und Lacke dank der Farbmischanlage direkt in ihrem Wunschton einfärben lassen +++ Neue Nähkurse gibt es im Nähatelier Sigrid Schleiter. Die Termine bis Juni 2020 erfahren Sie online unter www.sigrid-schleiter.de oder im Atelier +++ Im Rollnapf sind wieder Futtermöhren eingetroffen +++ Roland Wirtz ist als Küchenfachberater neu im Team von Möbel-Schuh +++ Karosseriebau-Meister Felix Brusius und der Karosseriebau-Auszubildende Robert Engel sind neu im Team von Karosseriebau Pascal Klein +++

Im Frühling dominieren softe Farben

Neue Frühjahrsmode zeigt sich pastellig und bunt

fruehjahrsmode-2016Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen steigt bei vielen die Lust die Lust auf frische und unverbrauchte Frühjahrskleidung.  Was passt noch, womit kann ich mich sehen lassen, fragen sich Frau und Mann beim Blick in den Kleiderschrank. Die Inhaber der Morbacher Modegeschäfte sagen ihnen, was in diesem Sommer angesagt ist.

„Pastelltöne sind der aktuelle Trend“ sagt Christine Schimper vom Mode-Atelier. Vom Stil her geht alles vom Retro-Look bis hin zu Flower-Power. Oberteile in Rosétönen und weiteren Pastellfarben scheinen im Mode-Atelier aus allen Regalen. Die Oberteile sind oft unifarben, können aber auch kombiniert sein mit Hauttönen. Doch auch kräftigere Farben mischen sich unter die Pastelltöne.

Auch bei Mode im Trend dominieren pastellfarbene Töne, sagt Christel Schuh. Rosa und blaue Farben, die mehr pudrig wirken als kräftig und grell, bestimmen die aktuelle Frühjahrsmode. Bei den Damenhosen dominieren die Boyfriendformen, sagt sie. Das sind Hosen, die sich durch ihren bequemen Schnitt auszeichnen.

Und bei Ottos junge Mode ist es ebenfalls bunt in den Auslagen. Blau, Rosé, Mint, alles geht, Hauptsache, es ist pastellfarben, sagt Martina Steinmetz. Auch bei ihr gibt es Oberteile mit Blumenmuster. Dabei bleiben die Schnitte oversized. „T-Shirts werden eher weit als körpernah getragen“, sagt sie. Doch wartet sie auch auf Teile mit kräftigen Farben, wie Pink und Royalblau.

Eine der dominierenden Farben bei der Wäsche ist hingegen Orange, sagt Sonja Nau vom Wäscheparadies. Hinzu kommt graue Dessous, kombiniert mit weiß, aber auch jeansfarbene Teile in gewaschener Optik sind in, sagt sie. Mintgrün ist nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern angesagt. Ein häufiges Muster bei der Nachtwäsche für Damen und Herren ist ein Sternedekor.

Die wichtigsten Trends in der Damenmode für Frühjahr und Sommer 2016 sind Fransen everywhere, besonders an den Säumen von Pullis und Kleidern, sagt Edeltrud Reinhard vom Mode-Treff. Außerdem feiern lange, bunte Sommerkleider ihr Comeback. Nicht wegzudenken aus der Mode sind schmale Hosen in Pastell- und Highlightfarben wie lemon und koralle. Ganz hoch im Kurs stehen Hosen im Joggingstyle, wieder im Anmarsch sind Hosen im Marlenestil und Bell Bottom. Wichtiger Impulsgeber für die neue Richtung in der Männermode sind Hemden in neuen Designs, sagt Reinhard. Helle Naturtöne spiegeln den wichtigsten Farbtrend auch bei den Herren in allen Produktbereichen. Besonders Brauntöne und hellblau spielen eine große Rolle. Dazu verspricht  bei den Herren die enge Jeans im Vintagelook starke Auftritte.

 

<< Zurück

Cookie-Hinweis

Wir setzen auf unserer Seite, neben essentiellen Cookies, Analyse-Technologien von Dritten ein, um unsere Dienste anzubieten und uns stetig zu verbessern.

Sie können dies akzeptieren oder der Analyse per Klick auf die Schaltfläche "Ablehnen" widersprechen.

Infos zum Datenschutz
Zustimmen Ablehnen