Termine

Morbacher Frühling / Weinmarkt

29.04.2018

Sommer-Nacht-Shopping

15.06.2018


Weitere Events

MarqueeAholic

+++ Kruel Autoteile hat die neuen Verkaufsräume im Industriegebiet auf Hambuch fertig eingerichtet +++ Bei Lederwaren Gerhard ist die neue Schulranzenkollektion 2018 eingetroffen +++ Pauly Elektrotechnik ist ab sofort exklusiver Fachhandelspartner von Loewe TV-Geräten. Die Marke Loewe steht für höchste Produktqualität „Made in Germany“ und bietet ein TV-Erlebnis mit Perfektion in Bild und Ton +++ Bei Ottos Junge Mode sind pünktlich zum Morbacher Herbst die neuen Winterjacken eingetroffen +++ Katharina Melchisedesch hat ihre Ausbildung bei Provinzial Servatius & Adam-Müller mit der Bestnote eins bestanden und ist bei der Agentur weiterhin als Kundenberaterin tätig +++ Bei Auto-Gorges sind die neuesten Winterreifenmodelle unterschiedlicher Marken eingetroffen. Terminabsprache zum Reifenwechsel ist bereits möglich +++ Orthopädietechnikermeister Guido Raida vom Sanitätshaus Raida ist zertifiziert für das elektronische Kniegelenk Kenevo von Otto Bock +++ ImmobilienBund Michael Nieswiodek übernimmt als neues Angebot die Überprüfung von Nebenkosten- und Betriebskosten-Abrechnungen zum Festpreis +++ Bei Roman Wagner Hörgeräte können Sie neu Audeo B-Direkt Hörgeräte testen, die sich per Bluetooth einfach mit jedem Mobiltelefon und Fernseher verbinden lassen +++ Die Schreinerei Zimmer- Blasius hat 2 neue Mitarbeiter: Nico Paul aus Morbach hat seine Ausbildung begonnen, Andreas Auler aus Talling-Neunkirchen unterstützt das Team als Schreinergeselle +++

Rollen gegen einen verklebten Körper

Faszienrollen sind der neue Trend

Faszienrollen für mehr BeweglichkeitSie sind etwa 50 Zentimeter lang, 15 Zentimeter dick und ähneln im ersten Moment einer weichen Nackenrolle. Doch nimmt man eine Faszienrolle in die Hand, merkt man, wie fest sie ist. Körperübungen mit Faszienrollen sind im Moment stark gefragt, sagt Harald Rosner von "Das Zentrum", Praxis für Physiotherapie Schmitz & Rosner in Morbach. „Faszien nennt man das Bindegewebe, das Muskeln und Organe im Körper umkleidet“, erklärt Fachmann Rosner, der eine entsprechende Fortbildung mit Prüfung zum Faszien-Distorsions-Practioner absolviert hat.

Die Faszien können verkleben oder sich verdrehen. Mit Faszienrollen lässt sich das Bindegewebe wieder regenerieren. „Dann lösen sich die Verklebungen“, sagt er. Das Hauptziel bei den Übungen ist, die Beweglichkeit des Körpers zu verbessern. Wenn man sich dazu entschließt, mit einer Faszienrolle zu arbeiten, wie oft sollte man Übungen machen? Das hängt vom persönlichen Ziel ab. Rosner: „Wenn ich viel erreichen will, dreimal pro Woche, bei weniger Ehrgeiz reicht auch einmal pro Woche.“ 

 

<< Zurück